Download Standort und Struktur der Baumwollindustrien in den by Wolfgang Rothe PDF

By Wolfgang Rothe

Internationale Vergleiche können stets mit einer gewissen Aufmerksamkeit der Fach­ welt rechnen, zumal wenn sie - wie in diesem Falle - als Zeitraumvergleiche erstellt werden. Darüber hinaus dürfte diese Arbeit auf verstärktes Interesse stoßen, da sie sich mit der Entwicklung des bedeutendsten Sektors innerhalb der westeuropäischen Textil­ industrie befaßt und zum anderen mit einer grundlegenden Zäsur, mit der Gründung des Gemeinsamen Marktes, einsetzt. Die vorliegende Gegenüberstellung der nationalen Baumwollindustrien und ihrer Fachsparten begnügt sich nicht mit einer Aufbereitung und Zusammenstellung der jeweiligen Daten für bestimmte Beobachtungsmerkmale wie Beschäftigung, Anzahl der Betriebe, Produktionskapazitäten, Maschinenleistung, den Vorgängen auf der enter­ Seite (Rohstoff-oder Garnverarbeitung) bzw. auf der Output-Seite (Garn-oder Gewebe­ erzeugung) sowie einer Darstellung der Entwicklungstendenzen der Arbeitskosten und des Außenhandels. Wenn auch diese Grunddaten bereits interessante Aspekte wie bei­ spielsweise den development der Baumwollindustrie zur »multi-fiber undefined« erkennen lassen, so liegt der eigentliche Erkenntniswert der Studie in der daraus abgeleiteten Berechnung und Kommentierung von Kennziffern, wie sie unter anderem zur Beobach­ tung der Kapazitätsausnutzung, der Entwicklung der Produktivität des Arbeits-bzw. Maschineneinsatzes und zur Beurteilung der Importbelastung notwendig sind. Dabei zeigt sich, daß die westdeutsche Baumwollindustrie trotz gewisser Wettbewerbs nach­ teile auf dem Gebiet der Arbeitskosten und hinsichtlich des Importdruckes einen Vergleich mit ihren Konkurrenten im EWG-Raum nicht zu scheuen braucht. Wenn auch der Verfasser versucht hat, die Differenzen in der Abgrenzung der nationalen Statistiken so weit wie möglich auszuschalten, so ist es doch zum richtigen Verständnis der vorgelegten Ergebnisse notwendig, die den einzelnen Abschnitten vorangestellten methodischen Erörterungen zu beachten.

Show description

Read Online or Download Standort und Struktur der Baumwollindustrien in den EWG-Staaten PDF

Best german_9 books

Pneumatisches Verfahren zur Messung hoher und zeitlich schnell veränderlicher Gastemperaturen

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zur Messung hoher und schnell verander licher Gastemperaturen geeignetes pneumatisches MeBverfahren, dessen Eigen schaften und Brauchbarkeit fur praktische MeBaufgaben durch die Ergebnisse theoretischer und experimenteller Untersuchungen nachgewiesen werden. Der Beschaftigung mit dem MeBverfahren lag die akute Problematik bei der gasoline temperaturmessung in den technischen Bereichen der thermodynamischen Energie erzeugung und Energieumsetzung zugrunde, wie zum Beispiel in den Forschungs gebieten der Stromungstriebwerke, der Gasdynamik und der Magneto-Hydro dynamik.

Zur Rationalität von Volksabstimmungen: Der Gentechnikkonflikt im direktdemokratischen Verfahren

Die Sympathie für direktdemokratische Verfahren ist in der deutschen Bevölkerung groß, in Politik und Politikwissenschaft gibt es hingegen auch viele kritische Stimmen. Neben Fragen der Vereinbarkeit solcher Verfahren mit der bestehenden Institutionenordnung wird immer wieder das erreichbare Rationalitätsniveau von Abstimmungskampagnen in Zweifel gezogen.

Additional resources for Standort und Struktur der Baumwollindustrien in den EWG-Staaten

Example text

H. 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 28,8 7,9 30,5 27,7 5,2 29,5 7,8 30,9 26,6 5,1 30,2 7,8 31,0 25,8 5,1 30,6 7,8 31,2 25,0 5,3 31,4 7,9 30,8 24,5 5,4 31,8 8,0 29,9 24,7 5,5 32,0 8,4 28,7 25,3 5,6 31,9 8,5 27,4 26,3 5,8 Die Ursache hierfür, daß die Bundesrepublik und nicht - wie bis 1960 - Frankreich an erster Stelle der technischen Spinnkapazität innerhalb der Wirtschaftsgemeinschaft steht, ist in folgendem zu suchen: Im Gemeinsamen Markt hat sich seit 1957 ein deutlicher Kapazitätsabbau vollzogen (-17,4 v.

11, S. 39). Der Frage, welchen Veränderungen dieser Quotient bei sinkender Wochenarbeitszeit und/oder steigender Automatisierung unterliegt, wurde bereits bei der Ermittlung der Spindelstunden je Spindel nachgegangen. H. 1957 1964 3227 3226 ± 2764 2350 3224 3239 2843 3735 + 17,2 + 21,0 + 15,8 0,0 Das westdeutsche Ergebnis für 1964 liegt zwischen den entsprechenden Kennziffern der Kapazitätsauslastung in beiden Fachsparten der Baumwollspinnerei (3528 bzw. 53 2418 Spindelstunden je Spindel). 000 Abb.

H. und für Italien -21,5 v. H. Diese Daten lassen Rückschlüsse auf die Rationalisierungsbestrebungen in den einzelnen Ländern zu. Es ist anzunehmen, daß sich durch diese Maßnahmen die Maschinenproduktivität merklich verbessert hat. Die Messung der Maschinenproduktivität an Hand der Kennziffern »Rohstoffverarbeitung je Spindel bzw. je Spindelstunde« und »Garnerzeugung je Spindel bzw. je Spindelstunde« muß späteren Abschnitten vorbehalten bleiben. - Auch eine Aussage über den technischen Stand der jeweiligen Maschinenparks lassen die Abbauquoten kaum zu, wenn auch zu vermuten ist, daß die französische und insbesondere die italienische Drei- und Vierzylinderspinnerei in ihrem Modernisierungsgrad bisher nicht demjenigen ihrer Mitbewerber im Gemeinsamen Markt entsprach.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 18 votes