Download Psychologie des technisierten Alltags: Soziale Konstruktion by Uwe Flick PDF

By Uwe Flick

Dr. Uwe Flick ist Privatdozent und wissenschaftlicher Assistent am Institut für Psychologie der Technischen Universität Berlin.

Show description

Read or Download Psychologie des technisierten Alltags: Soziale Konstruktion und Repräsentation technischen Wandels in verschiedenen kulturellen Kontexten PDF

Best german_9 books

Pneumatisches Verfahren zur Messung hoher und zeitlich schnell veränderlicher Gastemperaturen

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zur Messung hoher und schnell verander licher Gastemperaturen geeignetes pneumatisches MeBverfahren, dessen Eigen schaften und Brauchbarkeit fur praktische MeBaufgaben durch die Ergebnisse theoretischer und experimenteller Untersuchungen nachgewiesen werden. Der Beschaftigung mit dem MeBverfahren lag die akute Problematik bei der gasoline temperaturmessung in den technischen Bereichen der thermodynamischen Energie erzeugung und Energieumsetzung zugrunde, wie zum Beispiel in den Forschungs gebieten der Stromungstriebwerke, der Gasdynamik und der Magneto-Hydro dynamik.

Zur Rationalität von Volksabstimmungen: Der Gentechnikkonflikt im direktdemokratischen Verfahren

Die Sympathie für direktdemokratische Verfahren ist in der deutschen Bevölkerung groß, in Politik und Politikwissenschaft gibt es hingegen auch viele kritische Stimmen. Neben Fragen der Vereinbarkeit solcher Verfahren mit der bestehenden Institutionenordnung wird immer wieder das erreichbare Rationalitätsniveau von Abstimmungskampagnen in Zweifel gezogen.

Additional resources for Psychologie des technisierten Alltags: Soziale Konstruktion und Repräsentation technischen Wandels in verschiedenen kulturellen Kontexten

Example text

Daß Bedarf an solchen Studien besteht, wird seit einigen Jahren unterstrichen: "Umfassende philosophische und weitreichende psychologische, besonders, aber nicht nur sozialpsychologische Analysen zu Fragen der Technikeinstellung und Technikakzeptanz sind gefragt. Bisher haben aber die professionelle Philosophie wie auch die Psychologie diese im wahrsten Sinne des Wortes weltbewegenden und weltprägenden Probleme ausgelassen, übergangen oder wenigstens sträflich vernachlässigt" (Bungard & Lenk 1988a, S.

Damit tritt das entstehende wissenschaftliche Wissen über die größere Abstraktion und Verallgemeinerung aber auch in Konkurrenz zu existierenden alltäglichen Wissensbeständen. Dies zeigt sich etwa an Bereichen wie Gesundheit und Krankheit, in denen das wissenschaftliche Wissen zunehmend vorhandenes Alltagswissen ersetzt und verdrängt, oder in den Versuchen der Konstruktion von Expertensystemen im Computer auf der Basis der Analyse von Handlungen und Wissensbeständen menschlicher Experten. Daß die Grenzen dieser Bemühungen gerade durch die Schwierigkeiten, Alltagswissen entsprechend zu fonnalisieren, gezogen werden (vgl.

Dieses Rezeptionsmuster problematisiert Bechmann (1991, S. 59) auch für die hier interessierende Forschung: "Im Kontext der politischen Rationalität wird TA immer nur soweit benutzt werden, als sie politischen Absichten dienen bzw. dienstbar gemacht werden kann. Es besteht infolgedessen eine Tendenz, TA politisch zu instrumentalisieren, indem man sie benutzt, um Entscheidungen zu legitimieren, statt Entscheidungen darauf zu stützen". Nicht zuletzt im Zuge ihrer zunehmenden Etablierung und Implementierung als politisches Instrument wird TF A weniger zu einer rationalen Basis von Entscheidungen zwischen alternativen Technisierungsprozessen als zum Instrument der Legitimation bereits getroffener Entscheidungen2 .

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 24 votes