Download Klinische Zytologie der Lunge und Pleura: Handbuch und by Prim. Dr. Leopoldine Pokieser, OA Dr. Klaus Bernhardt, OA PDF

By Prim. Dr. Leopoldine Pokieser, OA Dr. Klaus Bernhardt, OA Dr. Alois Kreuzer, OA Dr. Johann Schalleschak (auth.)

Die Zytologie von Lunge und Pleura ist eine morphologisch vielfältige und anspruchsvolle Untersuchungsmethode, die nur durch die Zusammenarbeit zwischen Klinikern, Radiologen, Labormedizinern und Zytologen eine präzise Diagnostik ermöglicht. Dieses Buch ermöglicht einen schnellen und detaillierten Zugang zur info über Lungen- und Pleuraerkrankungen. Der Materialgewinnung, mit Schwerpunkt endoskopischer Untersuchungsmethoden, und der Materialverarbeitung, inklusive Immunzytochemie und Flowzytometrie, sind eigene Kapitel gewidmet. Anschließend werden benigne und maligne Erkrankungen mit Definition, Epidemiologie/Ätiologie sowie Klinik und Zytologie ausführlich beschrieben. Zytologische Charakteristika sind für eine schnelle info durch die Hervorhebung in Blöcken intestine ersichtlich und im Bildteil mit über 2 hundred farbigen Abbildungen belegt. Die "Klinische Zytologie der Lunge und Pleura" ist für den in Ausbildung stehenden Zytologen ein Lehrbuch und für den klinisch Tätigen ein übersichtliches Nachschlagewerk für die tägliche Praxis. Für alle Kliniker ist dieses Buch ein nützlicher Ratgeber in diagnostischen Fragestellungen der Pulmologie.

Show description

Read or Download Klinische Zytologie der Lunge und Pleura: Handbuch und Farbatlas PDF

Best german_9 books

Pneumatisches Verfahren zur Messung hoher und zeitlich schnell veränderlicher Gastemperaturen

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zur Messung hoher und schnell verander licher Gastemperaturen geeignetes pneumatisches MeBverfahren, dessen Eigen schaften und Brauchbarkeit fur praktische MeBaufgaben durch die Ergebnisse theoretischer und experimenteller Untersuchungen nachgewiesen werden. Der Beschaftigung mit dem MeBverfahren lag die akute Problematik bei der fuel temperaturmessung in den technischen Bereichen der thermodynamischen Energie erzeugung und Energieumsetzung zugrunde, wie zum Beispiel in den Forschungs gebieten der Stromungstriebwerke, der Gasdynamik und der Magneto-Hydro dynamik.

Zur Rationalität von Volksabstimmungen: Der Gentechnikkonflikt im direktdemokratischen Verfahren

Die Sympathie für direktdemokratische Verfahren ist in der deutschen Bevölkerung groß, in Politik und Politikwissenschaft gibt es hingegen auch viele kritische Stimmen. Neben Fragen der Vereinbarkeit solcher Verfahren mit der bestehenden Institutionenordnung wird immer wieder das erreichbare Rationalitätsniveau von Abstimmungskampagnen in Zweifel gezogen.

Additional resources for Klinische Zytologie der Lunge und Pleura: Handbuch und Farbatlas

Sample text

34): einzeln oder in Verbänden liegende große, plasmareiche, fahnenförrnige Zelle mit einem oder mehreren großen Kernen und mehreren deutlichen Nukleolen. 38 3. Benigne Lungenerkrankungen • Endothelien (Abb. 14): schmale längliche Zellen mit dunklem länglichem Kern. Endothelien liegen praktisch immer als Kapillare oder kleines Gefäß vor. • Speisereste (Abb. 48, Abb. 18): Die Zellen entsprechen Pflanzenzellen (groß und vielgestaltig) oder quergestreiften Muskelzellen. Nicht zelluläre Komponenten: • Schleim: Homogene Wolken und Schlieren ohne Struktur.

Das Aspergillom ist ein wuchernder Pilz in praeformierten Hohlräumen (Zysten, Kavernen), wie sie durch Tuberkulose, Lungeninfarkte oder zerfallende Tumoren entstehen können. Eine verminderte Immunabwehr begünstigt das Auftreten eines Aspergilloms. Die ABPA kann sich bei Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen durch Kolonisation der Bronchien mit Aspergillus entwickeln und betrifft bevorzugt Patienten mit allergischem Asthma bronchiale. Aspergillus verursacht bei diesen Patienten eine IgG- und IgE-vermittelte Reaktion mit Eosinophilie.

26 2. Materialverarbeitung Antikörper und Einsatzbereich: Das Antikörperspektrum (siehe Tab. 8) deckt alle Bereiche wie Zytoskelett, Tumormarker, Leukozytenantigene (Clusters of differentiation/CD) bis hin zu Hormonrezeptoren und organspezifischen Oberflächenantigenen ab. Immunzytochemisch können somit weit über die morphologischen Möglichkeiten hinausgehende Zellcharakteristika und erworbene Antigenstrukturen erfasst werden. Konventionell gefärbte Präparate dienen als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz von Antikörpern.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 49 votes