Download Gebrauchsanweisung für Düsseldorf by Harald Hordych PDF

By Harald Hordych

Wie übersteht guy die fünfte Jahreszeit, wo feiert das Volk, wann kütt d‘r Zoch? Und used to be wäre Düsseldorf ohne Köln? Liebevoll-ironisch nähert Düsseldorffan Harald Hordych sich der am leidenschaftlichsten gepflegten Städtefeindschaft in Deutschland. Der eigentlichen Heimat derKünstler, Werber und Kreativen. Der Brauhaus-Dreifaltigkeit aus Uerige, Füchsen und Schumacher. Spannender Architektur am Medienhafen; dem Leben am und mit dem Rhein. Tokios kleiner Schwester. Schloss Benrath, Kaiserswerth und Neuss.Der Butzenscheibenromantik und der Wiege des deutschen Punk. Der sprichwörtlichen Frohnatur und dem unausrottbaren Schickimicki-Vorwurf. Und dem Geheimnis, wie Altbier seit jeher alle Schichten und Generationen zusammenbringt.

Show description

Read or Download Gebrauchsanweisung für Düsseldorf PDF

Similar urban books

America at Risk: The Crisis of Hope, Trust, and Caring

In the US in danger, Robert Perrucci and Carolyn C. Perrucci establish the wide fiscal and technological adjustments that experience resulted in the lack of excessive salary jobs, declining chance, and elevated source of revenue and wealth inequality. Taking info from a thirty-year interval, Perrucci and Perrucci observe a severe sociological lens to view the dominant fiscal, political, and cultural associations that reason the most social difficulties affecting american citizens.

Multimedia Explorations in Urban Policy and Planning: Beyond the Flatlands

This booklet explores the potential for multimedia to complement and rework the making plans box. through ‘multimedia’ the authors consult with the mix of a number of contents (both conventional and electronic: texts, nonetheless pictures, animations, audio and video productions) and interactive structures (offline interactive cd roms, on-line web pages and boards, electronic environments) that are commencing up new probabilities in making plans perform, pedagogy and learn.

Stadium Worlds: Football, Space and the Built Environment

Reading soccer as a cultural perform, this booklet investigates the relationship among the game and its equipped atmosphere. 4 thematic sections assemble a world multi-disciplinary variety of views with specific specialize in the stadium. Examples from architectural layout, media experiences and archaeology are used whereas learning ads, economics, migration, fandom, neighborhood identities, feelings, gender, and the sociology of house.

City Squares: Eighteen Writers on the Spirit and Significance of Squares Around the World

During this vital assortment, eighteen popular writers, together with David Remnick, Zadie Smith, Rebecca Skloot, Rory Stewart, and Adam Gopnik evoke the spirit and historical past of a few of the world’s so much famous and important urban squares, followed by way of illustrations from both extraordinary photographers.

Extra resources for Gebrauchsanweisung für Düsseldorf

Sample text

Korrekt. Die Schnittmenge von A und B ist nun identisch mit den beiden Einzelmengen. Der Rest ist eine Frage des Hormonpegels innerhalb der Schnittmenge. Die Vereinigung der jeweiligen Teilmengen geschieht entweder auf der Straße oder in der Kneipe. Das Kostüm ist dabei übrigens von nachgeordneter Bedeutung. Je weniger man sagen muss: »Du siehst aber lustig aus« oder »Du hast ja ein tolles Kostüm«, desto unwichtiger wird es im Prozess des Kennenlernens. Spätestens wenn der viel ehrlicher gemeinte Satz: »Du siehst aber lecker aus« keine diplomatischen Verwicklungen mehr nach sich zieht, hat das Kostüm seinen Zweck erfüllt und könnte ebenso gut noch an Ort und Stelle ausgezogen werden.

Hier entlädt sich der ganze Düsseldorfer Alt-Malocher-Charme. Alles, was gebraucht wurde, um Verkehr und Waren fließen zu lassen, hat man seinerzeit hier hingepackt. Nur ein paar Hundert Meter weiter qualmten einst riesige Kesselwerke, schwärzten mit ihrem Dreck den Himmel und die Fassaden der Häuser. Ja, auch das ist Düsseldorf. Oder besser, das war Düsseldorf einmal: eine große Industriestadt – nicht nur ein Schreibtisch. Mittlerweile sind die Fabriken längst abgerissen, und zudem wurde mehr als die Hälfte der Stadt im Krieg zerstört.

Selbst wenn er seiner Stadt den Rücken zugewandt hat, wird der Düsseldorfer nicht gern verschmäht, das ist er nicht gewöhnt. Düsseldorfer stehen der Welt positiv gegenüber, da dürfen sie wohl von der Welt das Gleiche erwarten. Als Jahre später doch der Auftrag folgte, dieses Buch zu schreiben, war nicht nur der zeitliche Abstand zu meiner Wahlheimatstadt gewachsen, sondern auch meine Zuneigung zu ihr. Vielleicht auch aus Trotz. Doch durfte ich den Piper-Leuten böse sein? Das sind Münchner, Nicht-Düsseldorfer.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 38 votes