Download Ganzheitliche Fabrikplanung: Grundlagen, Vorgehensweise, by Günther Pawellek PDF

By Günther Pawellek

Das Buch beschreibt die Fabrikplanung mit ihren planungstechnischen Grundlagen, Vorgehensweisen, Methoden und EDV-Tools. Es bietet eine ganzheitliche und dennoch detaillierte Übersicht über die Fabrikplanung. Dem Planer in der Praxis wird ein Leitfaden für die Planung komplexer Projekte in die Hand gegeben.

Schwerpunkt des Buches ist die problembezogene Planungs- und Entscheidungssystematik. Das Verständnis für die äußerst komplexen Aufgabenstellungen in der Fabrikplanung ermöglicht es, diese angemessen zu strukturieren. Konkrete Planungsschritte werden mit der notwendigen Planungstiefe und unter Berücksichtigung ihrer Abhängigkeiten in interdisziplinären Projektteams zielgerichtet bearbeitet. Neue Anforderungen und Lösungsansätze der „Fabrik der Zukunft" werden ebenso berücksichtigt wie traditionelle und bewährte Ansätze.

Das Buch beginnt mit der Einführung in die Grundlagen der ganzheitlichen Fabrikplanung, der procedure- und prozessorientierten Planung und Integration der Mitarbeiter und Führungskräfte in Veränderungsprozesse. Danach werden Vorgehensweisen und Methoden in den Planungsphasen der Strategie-, Struktur-, method- und Ausführungsplanung beschrieben. Eine Übersicht über die notwendige EDV-Unterstützung in den einzelnen Planungsphasen rundet das Buch ab.

Show description

Read Online or Download Ganzheitliche Fabrikplanung: Grundlagen, Vorgehensweise, EDV-Unterstutzung PDF

Similar german_6 books

Beschreibende Statistik: Praxisorientierte Einführung

Dieses einf? hrende Lehrbuch zeigt den gesamten Ablauf einer statistischen Untersuchung, ausgehend von der Datenerhebung ? ber die Aufbereitung und examine der Daten bis hin zur Interpretation der Ergebnisse, fundiert auf. Im Vordergrund stehen die Anwendung und praktische Umsetzung statistischer Methoden.

Angewandte Psychologie für das Projektmanagement: Ein Praxisbuch für die erfolgreiche Projektleitung

Professionelles Projektmanagement - zahlreiche Fortbildungen und Bücher vermitteln, wie guy Projekte initialisiert, organisiert, plant und den Projekterfolg kontrolliert. Viele Projektleiter beherrschen diese Fertigkeiten - und scheitern dennoch. Denn oft ist ihnen nicht bewusst, dass erfolgreiches Projektmanagement viel mehr ist als Planung und corporation: Personen führen, mit Konflikten und Krisen umgehen, kommunizieren, Informationsflüsse lenken, Meinungsbildung und das Projektumfeld steuern, die Identifikation der Mitarbeiter fördern, Wissen und Kreativität managen sowie internationale und virtuelle groups leiten - das ist angewandte Psychologie!

Devisenoptionen

Durch weitreichende Verbesserungen im Nachrichten-und Transportwesen ist unsere Er de kleiner geworden, nicht nur in soziologischer Hinsicht, sondern auch in Bezug auf Handel, Finanzen und Markte. Dennoch battle in manchen Fallen dies die Ursache fur wichtige Unwagbarkeiten, die auf der Wechselwirkung von Zinssatzen und verschiede nen Devisenkursen beruhten.

Additional resources for Ganzheitliche Fabrikplanung: Grundlagen, Vorgehensweise, EDV-Unterstutzung

Example text

63/: – Gestaltung aus Sicht der Aufbauorganisation bzw. aus Bereichssicht, z. B. 2 Komponenten der ganzheitlichen Fabrikplanung – 25 o Änderungen in mehreren Funktionsbereichen o Änderungen betreffend das gesamte Unternehmen Gestaltung aus Sicht der Ablauforganisation bzw. Prozesssicht, z. B. o keine erkennbare Prozesssicht o Änderung der Prozesse innerhalb eines Funktionsbereiches o Änderung der Prozesse in mehreren Funktionsbereichen o Änderung der Prozesse im gesamten Unternehmen bzw. Produktionsnetzwerk Entsprechend der Aufteilung des Systems „Fabrik“ in Teilsysteme kann auch das System „Fabrikplanung“ in Teilplanungen gegliedert werden.

Ebene 2 charakterisiert die Organisationsstruktur bestehend aus horizontal und vertikal abgrenzbaren Gestaltungsbereichen und Betriebsprozessen, die eng verbunden sind mit dem Zielsystem. – Ebene 3 umfasst die Gestaltungsalternativen in den Gestaltungsbereichen und Betriebsprozessen. Dies können alternative Strategien, Strukturen oder Systeme sein. Je nach Ausgangssituation und Zielsetzung gilt es, alternative Verfahren und Lösungsprinzipien zu ermitteln, zu bewerten und die voraussichtlich wirtschaftlichste Lösung auszuwählen.

A) Planungsbreite und Planungstiefe Planungsbreite (Anzahl Systeme) Wirksysteme Abb. 12 Zum Inhalt der Planungsaufgabe Finanzen Mitarbeiter Anlagen Organisation Technologie b) Gestaltungsfelder und Planungstiefe Produkt / Markt Fu n sy ktio st n em se sonst. 6 Vernetzung der Wirksysteme und Zielaspekte Die bereichs- oder prozessorientierte Vernetzung der Wirksysteme und Zielaspekte führt zu verschiedensten Teilplanungen (Abb. 13). Jede Maßnahme, ob technologischer, organisatorischer oder baulicher Art, wirkt in größerem oder geringerem Maße auf jeden Zielaspekt.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 34 votes