Download Einführung in die theoretische Elektrotechnik by Dr.-Ing. E. h. Karl Küpfmüller (auth.) PDF

By Dr.-Ing. E. h. Karl Küpfmüller (auth.)

Show description

Read Online or Download Einführung in die theoretische Elektrotechnik PDF

Best german_13 books

Untersuchungen über absorbierende Wolken: Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde genehmigt von der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Stahl-und Temperguß: Ihre Herstellung, Zusammensetzung Eigenschaften und Verwendung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Steuerberatungslehre in den Vereinigten Staaten von Amerika und der Bundesrepublik Deutschland: Eine empirisch-komparative Untersuchung über die in beiden Staaten bestehenden Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für Steuerberater

Der Stand der Kenntnisse, den deutsche Steuerfachleute über die wichtigsten rechtlichen und wirtschaftlichen Probleme aus dem materiellen Steuerrecht der Vereinigten Staaten von Amerika besitzen, ist verhältnismäßig hoch. Dagegen bestand bisher ein ausgesprochenes Informationsdefizit hinsichtlich der Gegebenheiten auf dem Sektor des Steuerberatungswesens der united states sowie hinsichtlich der akademischen Ausbildung, die dort auf eine steuerberatende Berufstätigkeit vor­ bereitet.

Additional info for Einführung in die theoretische Elektrotechnik

Sample text

In irgendeinem Abstand a sei eine zweite Einfachleitung gleicher Länge mit den Erdung8punkten P 1 und P 2-(A bb. 40) vorhanden. Fließt in der ersten Leitung ein Strom, dann ergibt sich ein Stromübergang in die zweite Leitung; es liegt eine galvanische Kopplung vor. Die in der zweiten Leitung auftretende Spannung, die nach dem Satz von der Zweipolquelle als eine zus1 tzliche, EMK Ei aufgeiaßt werden kann, ergibt sich als Differenz der Potentiale der beiden Punkte P 1 und P 2 • Ist z. B. für Punkt P 1 : r1 =a, r2 =Vaa+za, für Punkt P 2 : r1 = Vfi2+ l 2 , r 2 = a, so wird nach GI.

Rcp I' 1 1 V I' V I' · (48) Der Vergleichder beiden Beziehungen (46) und (48) zeigt, daß die Ströme I, identisch werden, wenn (49) und (50) Aus der letzten dieser beiden Bedingungen folgt R _ Rvo Rl'o vp- Ro • (51) Setzt man diese Beziehung in die GI. (49) ein, so wird diese zur Identität. Die GI. (51) stellt also die einzige Umwandlungsbedingung dar; sie liefert die folgende Regel zur Berechnung der Widerstände des n-Ecks: Ein n strahliger Stern läßt sich durch ein vollständiges n-Eck ersetzen, dessen Seitenwiderstände R," sich sämtlich als Produkt der beiden anliegenden Sternschenkelwiderständ e R, 0 und R" 0 mit dem Sternleitwerk 1/R0 ergeben.

31 im Grenzfalle eines unendlich kleinen Flächenelementes die Stromdichte. Die Stromdichte gibt daher an, wie groß die Stromstärke bezogen auf die Flächen~ einheit an irgendeiner Stelle des Raumes ist. Man kann die Stromdichte durch die Dichte der Stromlinien veranschaulichen, indem man willkürlich festsetzt, daß die Zahl der Stromlinien, die durch ein Flächenelement dF einer Niveaufläche hindurchgehen, proportional der Stromstärke in diesem Flächenelement sein soll. Man könnte z. B. l A = 106 Stromlinien setzen.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 38 votes