Download Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit by Max Hempel PDF

By Max Hempel

Zur Ermittlung eines Zusammenhangs zwischen dem Zustandsschaubild oder dem Umwandlungsverhalten von binaren, ternaren oder komplexen Legierungen mit ihren mechanischen Eigenschaften sind Untersuchungen uber den Reaktions ablauf, uber die Konzentrationsebenen und die auftretenden Kristallarten von besonderer Bedeutung. Dies gilt vor allem auch fur die K1arung des Einflusses von sonderkarbidbildenden Elementen, wie Mo, Cr, V, Zr, Nb und Ti, in Stahlen auf den Verlauf des y-Zustandsraumes und auf die Kristallisations- und Entmischungsvorgange beim Abschrecken und Anlassen [1]. So weist z. B. das process Fe-Nb ein verengtes y-Feld auf [2], und beim process Fe-Nb-C ist ein Abschrecken aus dem y-Gebiet bis zu bestimmten Nb- und C-Gehalten magazine lich. Im Gegensatz hierzu weist das process Fe-Ti ein abgeschlossenes y-Gebiet auf [3], und ein Abschrecken im process Fe-Ti-C aus dem y-Gebiet fur alle Konzentrationen ist nicht mehr maglich. W. TaFAuTE und A. BUTTINGHAUS [4] ermittelten ein Schaubild, in dem die Schnittflachen der Ebenen verschiedener Ti-Gehalte mit dem y-Raum auf die Ebene des platforms Fe-C projiziert wurden. Hieraus geht hervor, daB mit steigendem Ti-Gehalt das Einphasen-y-Feld immer mehr zusammenschrumpft, um bei Titangehalten 1% zu verschwinden; d. h., bei gleichbleibendem C-Gehalt tri tt nach uberschreiten eines bestimmten Titan gehaltes kein y-Gebiet mehr auf. Bei geringen Ti-Gehalten stehen y-Fe und IX-Fe im Gleichgewicht mit FesC und TiC; in titanreichen Legierungen treten daneben noch die Fe-Ti-Verbindungen FesTi bzw. Fe Ti auf.

Show description

Read Online or Download Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und verschiedenen Titan-Zusätzen PDF

Similar german_9 books

Pneumatisches Verfahren zur Messung hoher und zeitlich schnell veränderlicher Gastemperaturen

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zur Messung hoher und schnell verander licher Gastemperaturen geeignetes pneumatisches MeBverfahren, dessen Eigen schaften und Brauchbarkeit fur praktische MeBaufgaben durch die Ergebnisse theoretischer und experimenteller Untersuchungen nachgewiesen werden. Der Beschaftigung mit dem MeBverfahren lag die akute Problematik bei der fuel temperaturmessung in den technischen Bereichen der thermodynamischen Energie erzeugung und Energieumsetzung zugrunde, wie zum Beispiel in den Forschungs gebieten der Stromungstriebwerke, der Gasdynamik und der Magneto-Hydro dynamik.

Zur Rationalität von Volksabstimmungen: Der Gentechnikkonflikt im direktdemokratischen Verfahren

Die Sympathie für direktdemokratische Verfahren ist in der deutschen Bevölkerung groß, in Politik und Politikwissenschaft gibt es hingegen auch viele kritische Stimmen. Neben Fragen der Vereinbarkeit solcher Verfahren mit der bestehenden Institutionenordnung wird immer wieder das erreichbare Rationalitätsniveau von Abstimmungskampagnen in Zweifel gezogen.

Additional resources for Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und verschiedenen Titan-Zusätzen

Sample text

F----,I», '\. r-" "\ -.. . . "" r- ............ t'o.. 7 8 10 10 3 L I-- l- 11 104 I Stahl C (0,56% Ti:) 6 Voll- und Kerbstäbe (20 und 500°C) Lastspielzahl 5 20 30 40 I- ~ 1\ I \ I l/ I 10 8 I I 1 '\. '. \. ,.... :w... Vollstäbe (20 und 500°C) Lastspielzahl 105 I I I I '\ V~C 500·C ~ ril. . ' I 1 I Vo~täbe . 6 4 en Cl. 4 liD 50 ë8 60 1,,\ I, Stahl B (0,36% Ti): 10 3 ILJ~~~~~l 10 10 10 10 10 10u 20 30 40 ........... , "- r-.... c: ...... 1'- ........... u ~ ägn i'--- VoJlS:äbe 1 ... ~ 30 50Ó~ t: § ..................

A) Vollstab 150 10 __- - 55 --~ 10 ~ 4,5 -----4,5 I b) Kerbstab 10 r - - - - - 4,5 Abb. 4-11 Form und Malle der Zug-Druck-Schwingungsproben Kerbstab: Verhältnis D/d = 1,13, tIr = 5,0, r/d = 0,0133; Formzahl (l(k = 4,3 WÖHLER-Linien von ungekerbten und gekerbten Proben der VersuchsWerkstoffe A bis H (vgl. Tab. ---------------,-, 20 C 0 0Vollstab { 5000 C. __ 0 r-- 20°C ~ 0>Kerbstab { 5000 C Q <>- o 1 sohoc Abb. 4 Stahl A (ohne Ti): Voll- und Kerbstäbe (20 und 500°C) 43 t I/. 1l~ vw. . /.....

76,7 46,6 1- 83,7 55,7 20 500 0,36 Ti B 56,3 34,5 20 500 [kgf mm 2] Cl"B" ohne PrüfLegierungstempezusatz ratur [0C] [%] A Stabl1 Tab. 12 Wechselfestigkeitswerte und Kerbwirkungszahlen der Versuchsstähle fiir verschiedene Temperaturen und Beanspruchungszeiten VI. Anhang2 Abbildungen Nr. : 0 ;:::. , 0 Q' 0 ~ 0 0 0 0 = o' 0 '" -~ ... -• - :. ", .. ,i . b) Stahl B (0,36% Ti) 1200·fWasser, 1 h/600·/Lult Abb. :.. h1 H (13% Cr) 1000·/01,680· ange1assen c) Stahl C (0,56% Ti) 1200·/W.... r. , " ~ __ ......

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 40 votes