Download Betriebsstatistik by Josef Mand PDF

By Josef Mand

Der Betriebsstatistik wird bei uns in der Praxis oft nid1t die Bedeutung bei­ gemessen, die ihr als Teil des Rechnungswesens zukommt. Als angeblich über­ flüssige Zahlenspielerei, die gegenüber Buchhaltung und Kostenrechnung ja doch keine neuen Erkenntnisse für die Betriebsführung zu zeigen imstande wäre, fällt sie in Zeiten starken Arbeitsanfalls schnell unter den Tisch. Wenn guy der Ursache für diese Einstellung nachgeht, kommt guy zu dem Ergeb­ nis, daß die mangelnde Ausbildung auf diesem Gebiet die Entstehung eines solchen Vorurteils ganz außerordentlich fördert. Mitzuhelfen, daß dieser Mangel behoben wird, soll die Aufgabe dieses Buches sein. Wer es durch­ gearbeitet hat, wird die praktische Bedeutung der Betriebsstatistik erkennen. Vor allem aber wird er sich nicht mehr gegen sie wehren aus der Vorstellung heraus, daß sie durch schwierige mathematische Verfahren irgendwelche Re­ sultate erzielen wolle, die doch für den Betrieb ohne Nutzen sind. Vermei­ dung überflüssiger Arbeit für betriebsstatistische Zwecke (Rationalisierung der Betriebsstatistik) und Vermeidung komplizierter mathematischer Metho­ den zugunsten einfacher Verfahrensweisen zur Gewinnung der betriebsstati­ stischen Ergebnisse und Erkenntnisse ist das Ziel, zu dem dieses Buch den Leser führen will.

Show description

Read or Download Betriebsstatistik PDF

Best german_9 books

Pneumatisches Verfahren zur Messung hoher und zeitlich schnell veränderlicher Gastemperaturen

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zur Messung hoher und schnell verander licher Gastemperaturen geeignetes pneumatisches MeBverfahren, dessen Eigen schaften und Brauchbarkeit fur praktische MeBaufgaben durch die Ergebnisse theoretischer und experimenteller Untersuchungen nachgewiesen werden. Der Beschaftigung mit dem MeBverfahren lag die akute Problematik bei der fuel temperaturmessung in den technischen Bereichen der thermodynamischen Energie erzeugung und Energieumsetzung zugrunde, wie zum Beispiel in den Forschungs gebieten der Stromungstriebwerke, der Gasdynamik und der Magneto-Hydro dynamik.

Zur Rationalität von Volksabstimmungen: Der Gentechnikkonflikt im direktdemokratischen Verfahren

Die Sympathie für direktdemokratische Verfahren ist in der deutschen Bevölkerung groß, in Politik und Politikwissenschaft gibt es hingegen auch viele kritische Stimmen. Neben Fragen der Vereinbarkeit solcher Verfahren mit der bestehenden Institutionenordnung wird immer wieder das erreichbare Rationalitätsniveau von Abstimmungskampagnen in Zweifel gezogen.

Extra resources for Betriebsstatistik

Example text

Hungszahlf''ur das 2. Jahr: 180000 X 100 Bezte 1 200 000 = 15 (l' /o 000 - 14•t1 % · hungszahl f··ur d as 3. · 1 200 Bezte 0 400 000 X 1003. Indexzahlen a) Eine Indexzahl ist das Verhältnis einer statistischen Zahl zu einer gleichartigen anderen, die in der Reihe als normal angesehen und deshalb als A u s g a n g s p u n k t genommen wird. Die als Ausgangspunkt genommene Zahl wird gleich 100 gesetzt, und alle anderen Zahlen der Reihe werden darauf bezogen. Grundsatz: Als Ausgangspunkt, der gleich 100% gesetzt wird, muß diejenige Zahl genommen werden, die der normalen Situation entspricht.

_ Preis 100 80 60 40 20 o~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~------- J I F M M J S N J M M J S N J M M J S N A J A 0 D F A J A 0 0 F A J A 0 D 1. I 2. I I 3. Jahr Abbildung 11 Es lassen sich an der g r a p h i s c h e n Dar s t e 11 u n g (Abbildung 11) 9 Entwicklungsphasen unterscheiden. Entwicklungsphase Preis Umsatz 1. Januar-Mai unverändert fällt stark 2. Juni -September bedeutend herabgesetzt bleibt im großen und ganzen gleich 3. Oktober-Januar unverändert steiles Ansteigen 4. Februar-Juli 2 X leicht erhöht steigt erst erheblich, dann kurzer, unwesentlicher Rückgang, dann wieder steiles Steigen 66 Umsatz Preis Entwicklungsphase 5.

H. Bereinigung der Reihe von Schwankungen. (2) Zahlenmäßige und graphische Darlegung der Schwankungen selbst (vgl. Abbildung 10). Produktion eines Unternehmens (in 1000DM) Jahr 1. 2. 3. l Jahr 10 10 4. 11 6. 5. l Jahr 12 13 12 7. 8. 9. , Jahr 13 15 16 10. 11. I Prod. 18 19 Produktion (TOMI 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Jahr Abbildung 10 c) Der Trend Unter einem Trend versteht man die grundsätzliche Tendenz einer Kurve unter Aussmaltung von (beispielsweise saisonbedingten) Smwankungen. (1) Graphische Methode Man zei

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 14 votes